Die Flatterulme bereichert Baum – des Jahres Pfad am Erlensee

Über die Wiedereröffnung der Akustikstation freuen sich: (v.l.n.r.) Bürgermeister Olaf Hausmann, Robert Cimiotti, Regionalmanager Stefan Schulte, Gudrun Hübner und Projektbeauftragte Dr. Astrid Wetzel. Foto:Region Burgwald - Ederbergland

Naturerlebnis Erlensee – ein Ort der Naherholung und Lernort der außerschulischen Bildung

Kirchhain(pm).Vor den Toren Kirchhains im Naturschutzgebiet Brieselserlen liegt der idyllische Erlensee, dessen Ufer anders als vielleicht vermutet, nicht nur von Erlen gesäumt ist. Im Gegenteil – außergewöhnlich viele verschiedene Baumarten finden sich entlang des Rundweges um den See. Das war bereits vor 10 Jahren Anlass zur Etablierung eines Baum-des-Jahres-Pfades, der seitdem fortlaufend jeden gekürten Jahresbaum vorstellt. Dieses Jahr hat es die Flatterulme „auf das Podest“ geschafft. Die Projektgruppe Erlensee wird mit Unterstützung der Stadt Kirchhain im Mai eine Flatterulme pflanzen.

Damit wird auch der 30. Jahresbaum auf dem Infopfad zu finden sein. An dieser Stelle bedankte sich Bürgermeister Olaf Hausmann bei allen bisherigen Sponsoren: „Mit Ihrer Spende für die Baumpflanzung und -pflege und die professionelle Gestaltung der jeweiligen dazugehörigen und individuell gestalteten Infotafeln machen sie eine jährliche Erweiterung des Lehrpfades möglich.
Mit der diesjährigen Pflanzaktion wird auch die Saison der Themenwanderungen rund um den Erlensee eröffnet. Das spannende Jahresprogramm stellte die Projektbeauftragte Dr. Astrid Wetzel vor:
Lauschrausch am 12. Mai mit Robert Cimiotti
Weltenwanderer am 9. Juni (Pfingstsonntag) mit Astrid Wetzel
Wassertropfenexkursion am 7. Juli mit Astrid Wetzel
Batnight am 11. August mit Robert Cimiotti
Spinnenspektakel 15. September (ausnahmsweise der 3. Sonntag) mit Astrid Wetzel
Herbstzauber am 13. Oktober mit Astrid Wetzel
Beginn ist jeweils um 14 Uhr; nur die Batnight startet erst um 19 Uhr. Treffpunkt ist die Info- und Akustikstation.

An den betreffenden Sonntagen ist auch die Info- und Akustikstation jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet und wird von einem orts- und fachkundigen Mitglied der Projektgruppe Erlensee betreut.
In der schallisolierten Info- und Akustik-Station werden Tierstimmen und Klangbilder aus der Region, sowie Geschichten und Anekdoten aus dem Burgwald mittels innovativer Hörstift-Technologie präsentiert. Außerdem können Groß und Klein mit verschiedenen optischen Geräten selber zum Naturforscher werden und verschiedene Naturphänomene sprichwörtlich „unter die Lupe“ nehmen. Als außerschulischer Lernort bietet das Naturerlebnis Erlensee verschiedene naturpädagogische und naturkundliche Themen an, die vom Kindergarten bis zu berufsbildenden Einrichtungen im Rahmen von Projekttagen- oder Wochen und Wandertagen genutzt werden können. Das Naturerlebnis Erlensee ist per Auto erreichbar über die B62, Abfahrt Kirchhain-West oder fußläufig vom Stadtzentrum Kirchhain aus über den Anna-Park und entlang des Kirchhainer Skulpturenwegs. Weitere Informationen finden Sie auf www.kirchhain.de/Freizeit-Tourismus/Aktiv-erleben/Erlensee oder nizamuseum.de/naturerlebnis-Erlensee

Related posts

Leave a Comment