Auftakt zum Bad Wildunger Osterschmuck

Bad Wildungen im Osterschmuck. Foto:Stadt Bad Wildungen

verkaufsoffener Sonntag am 14. April

Bad Wildungen(pm). Alle Jahre wieder! Das passt nicht nur zu den Weihnachtstagen, sondern auch zum alljährlichen Start in den Frühling. Die Sonne kommt hervor, die Temperaturen steigen und jetzt stehen überall die ersten Ausflüge auf dem Programm. Schon seit vielen Jahren empfiehlt sich da Bad Wildungen als besonders lohnendes Ziel. Denn auch 2019 legt die nordhessische Kurstadt wieder ihr unvergleichlich farbenprächtiges Osterkleid an. Schon seit Wochen haben viele fleißige Hände geplant, vorbereitet und riesige Girlanden gewickelt und viele der imposanten und fantasievoll bunt geschmückten Brunnenelemente installiert. Nicht weniger als neun große Brunnenanlagen in Altstadt und Kurviertel, viele weitere Dekoelemente, üppiger Blumenschmuck und eine fröhlich-bunte Schar von über-lebensgroßen Osterhasen in Reinhardshausen (Kurpark und Hauptstraße) sorgen für Staunen und Begeisterung. Das Besondere: Jedes Jahr werden wieder völlig neue Farbkombinationen entwickelt und alle kleinen und großen Elemente neu gestaltet.

Auftakt des diesjährigen Osterschmucks ist am Samstag, 13. April und am Palmsonntag, dem 14. April, steht die fantasievolle Dekoration in voller Pracht und in der Innenstadt findet von 12 bis 18 Uhr ein „verkaufsoffener Sonntag“ statt. Seit mehr als 20 Jahren pilgern vier Wochen lang Zehntausende von Besuchern in Scharen und ganzen Busgruppen in die schmucke Kurstadt, um den legendären Osterschmuck der Händlervereinigung AWWiN! zu bewundern und sich von den ersten Sonnenstrahlen und der Gastronomie verwöhnen zu lassen. In Bad Wildungen und Reinhardshausen kann man also auch in diesem Jahr wieder den „Frühling mit allen Sinnen“ erleben. Für besonders interessierten Besuchern bietet Bad Wildungen an den Wochenenden (Start jeweils 14:30 Uhr ab Marktplatz-Brunnen), z.B. am Sonntag 14., Donnerstag 18.4., Montag 22.4. und Mittwoch 24.4. auch spezielle „Osterbrunnen-Führungen“ mit fachkundigen Erläuterungen an. TIPP: Im Internet gibt’s auch eine Bildergalerie: www.bad-wildungen.de

Foto:Stadt Bad Wildungen

Wissenswertes:

Zahlen und Fakten zum Bad Wildunger Osterschmuck:

  • Beginn 1994: 1. Osterbaum (von Patienten bemalte Eier) an ehem. Kurklinik Waldeck
  • Ostern 1998: erstmals Brunnendekoration mit Eiern, Blumen und Girlanden;
  • ca. 25 Aktive der Gewerbevereinigung AWWiN! planen, bauen und dekorieren mit
    Unterstützung der Stadt, des Bauhofes und des Stadtmarketings;
    sie leisten jedes Jahr ehrenamtlich (!) weit mehr als 500 Stunden Arbeit;
  • mehr als 15.000 bunte Eier werden jeweils in kunstvollen Dekos verarbeitet;
  • neun große Brunnen mit aufwändiger, jährlich wechselnder Osterdeko sind
    die absoluten Stars des Osterschmucks
  • ein 3-Meter-Ei sowie eine überdimensionale bepflanzte Entenfamilie sind weitere “Glanzlichter” des Osterschmucks;
    allein dafür werden verwendet:
    150 Sack Erde, 10 Ballen Torf, 720 Stiefmütterchen für das Ei, 1350 Stiefmütterchen ‚
    für die Enten, die Stiefmütterchen werden alle einzeln durch Ehrenamtliche eingesetzt,
    Stiefmütterchen werden von den umliegenden Kliniken / Gastronomiebetrieben gesponsert
  • die “heiße Phase” in der Werkstatt dauert ca. 4 bis 5 Wochen,
  • Planung und Vorbereitung dauern mehr als 3 Monate
  • Osterhasenallee in Reinhardshausen vom Gemeinde-, Kur- u. Verkehrsverein

Das Besondere: Jedes Jahr werden alle kleinen und großen Elemente und auch die geschmackvollen Farbkombinationen wieder völlig neu entworfen und gestaltet Auf der WebSite www.bad-wildungen.de findet man unter dem Stichwort „Impressionen“ mehrere Bildergalerien, darunter auch eine Sammlung der schönsten Fotos zum Osterschmuck

Related posts

Leave a Comment