Veränderte Strukturen im Willinger Jugendfußball mit neuen Trainern

Im Uplandstadion findet das Training für die Sichtung statt. Foto:SC Willingen

Sichtungstraining für B-Jugendliche im April

Willingen(Sven Schütz). Ein spannendes Nachwuchsprojekt für B-Jugendliche hat der SC Willingen für seine Jugendabteilung, die JSG Upland/Diemelsee, ins Leben gerufen. An zwei Tagen findet ein Sichtungstraining für alle interessierten Fußballer der Jahrgänge 2003 und 2004 im Uplandstadion statt. Angesprochen sind nicht nur Talente aus dem Upland, sondern aus der ganzen Region sowie dem benachbarten Westfalen.

„Der Unterbau für unsere beiden Seniorentrams ist enorm wichtig“, weiß Sport-Vorstand Hubertus Albers. Schon jetzt möchte der Verein die Basis für die kommende Saison im Jugendbereich legen und hofft, dass der eine oder andere Nachwuchskicker den Sprung in eines der beiden Seniorenteams schafft. Dafür sind für die B-Jugend mit Eric Teipel und für die A-Jugend mit Dardan Kodra zwei neue und junge Trainer verpflichtet. Beide kommen aus Brilon und sind Inhaber der B-Lizenz. Eric Teipel ist mit 24 Jahren schon ein erfahrener Jugendtrainer und hat beim SV Lippstadt 08 und dem gearbeitet SV Brilon gearbeitet. Der Abwehrspieler verstärkt zur neuen Saison den Kader der ersten Mannschaft des SC Willingen. Auch Dardan Kodra ist mit 26 ein junger Trainer, der vom SV Brilon nach Willingen kommt, wo er die sportliche Leitung der Jugendabteilung innehatte.

Für die kommende Saison konnten bereits zahlreiche „Eigengewächse“ zurückgeholt werden, die bisher für Vereine aus der Region gekickt haben und ab dem Sommer wieder im Trikot der JSG Upland/Diemelsee auflaufen. Für die A-Jugend kommen Soeren Vogel aus Rattlar, Sean Querl aus Willingen, Ricco Schlüter aus Behringhausen, Florian Bouma aus Padberg sowie Tom Friedrich aus Helmighausen zurück. Auch die B-Jugend wird mit Justin Kesper und Colin Querl (beide Willingen) sowie Tim Schwarz (Brilon) verstärkt. Weitere Gespräche über Neuverpflichtungen für beide Jugendmannschaften laufen.

Mit der Neuausrichtung verfolgen die Verantwortlichen des SC Willingen kurzfristig das Ziel die Jugendarbeit den aktuellen Anforderungen anzupassen und mit lizensierten Trainern für ein professionelles Umfeld zu sorgen. „Der Jugendfußball im Upland muss weiter attraktiv bleiben und unsere Kinder müssen sollen nicht mehr für die benachbarten Vereine spielen“, formuliert Hubertus Albers das ehrgeizige Ziel. Die „Zweite“ steht vor dem Aufstieg in die Kreisoberliga und die erste Mannschaft ist eine feste Größe in der Verbandsliga Nord Hessen. Zwei attraktive Ligen, die den Ehrgeiz bei den Jugendlichen wecken sollen, einmal höherklassig spielen. „In der Region gibt es kaum Mannschaften, die höher spielen und mit dem neuen Uplandstadion mit Kunstrasenplatz verfügt der Verein über eine sehr gute Infrastruktur“, macht Albers Lust auf den Fußball im Upland. Mittelfristig sollen die die Jugendmannschaften wieder höherklassig spielen und ein starker Unterbau für die Seniorenteams werden. Nach der A- und B-Jugend sollen auch die weiteren Jugendmannschaften neu ausgerichtet werden. Dafür konnte SCW-Marketingvorstand Thomas Querl einen namhaften Sponsor gewinnen.

Sichtungstraining im April
Wer Lust hat, in der kommenden Saison mit tollen Perspektiven beim SCW die Schuhe zu schnüren ist herzlich willkommen. Auch die Eltern sind herzlich eingeladen, Trainer, Jugendkoordinator, Stadion und Vereinsvorstand kennen zu lernen. Die beiden Trainingsatage finden am 17. und 24. April für die kommenden B-Jugendlichen (Jahrgänge 2003 und 2004) mit Trainer Eric Teipel statt. Trainingsbeginn ist jeweils um 18:30 Uhr im Uplandstadion in Schwalefeld. Treffpunkt ist 18:00 Uhr. Anmeldungen sind nicht nötig, erleichtern aber die Planung, da der SCW alle Jugendlichen und Eltern im Anschluss an die rund 90-minütige Akademie gern in geselliger Runde einladen möchte. Ansprechpartner und Kontakt: Eric Teipel 0175-6960060

Related posts

Leave a Comment