IG BAU ruft Forst-Beschäftigte in Hessen zum Warnstreik auf

Tarifrunde öffentlicher Dienst – landesweite Arbeitsniederlegungen

Hessen(pm). Warnstreiks im Hessen-Forst: Die IG Bauen-Agrar-Umwelt hat die Beschäftigten in landeseigenen Forstbetrieben für diesen Dienstag [Hinweis für die Redaktion: 26. März] zum Warnstreik aufgerufen. Damit will die IG BAU den Druck auf das Land Hessen in der laufenden Tarifrunde für den öffentlichen Dienst erhöhen. Zentrale Protestkundgebungen gibt es am Dienstagvormittag in Kassel, Wiesbaden und Marburg. Forstarbeiter werden die Demonstration mit Motorsägen lautstark begleiten. Die Gewerkschaften – darunter die Forst-Gewerkschaft IG BAU – und das Land Hessen verhandeln am 28. und 29. April im südhessischen Dietzenbach über höhere Löhne und Gehälter.

Für die rund 2.500 Beschäftigten in den hessischen Forstbetrieben verlangt die IG BAU ein Lohn-Plus von sechs Prozent, mindestens jedoch 200 Euro zusätzlich im Monat. Auszubildende sollen pro Monat 100 Euro mehr erhalten. „Der Forst ist eine Einnahmequelle für Hessen. Bund, Länder und Kommunen erwirtschaften Rekordüberschüsse. Hessen kann allein in diesem Jahr mit 300 Millionen Euro Steuermehreinnahmen rechnen. Es ist höchste Zeit, dass die Beschäftigten von dieser Entwicklung profitieren“, sagt der stellvertretende IG BAU-Regionalleiter, Klaus-Dieter Körner. Nur wenn sich die anspruchsvolle und anstrengende Arbeit im Forst finanziell auszahle, werde das Land künftig dringend gesuchte Fachkräfte wie Forstwirte, Forstwirtschaftsmeister und Förster finden. Hessen gehört seit 2004 nicht mehr der Tarifgemeinschaft deutscher Länder an, die sich mit den Gewerkschaften bereits Anfang März auf höhere Löhne und Gehälter geeinigt hat.

Kundgebungen :

in Kassel ,Hauptkundgebung,

ab 10.00 Uhr
Parkplatz Ottoneum (neben dem Staatstheater/Schauspiel)
Steinweg 2 34117 Kassel . Mit dabei (u. a.): Michael Rudolph , Bezirksvorsitzender DGB Hessen-Thüringen, Harald Schaum, Stellvertretender IG BAU-Bundesvorsitzender und Birgit Koch , Landesvorsitzende GEW Hessen

In Wiesbaden

ab 10.00 Uhr
am Hauptbahnhof
anschließend Protestzug in Richtung Staatstheater

in Marburg

ab 10.30 Uhr
am Hauptbahnhof
anschließend Demonstration in Richtung Erwin-Piscator-Haus

Related posts

Leave a Comment