Züge mit Farbe besprüht

Graffiti an Zügen in Frankenberg und Treysa: Die Bundespolizei sucht Zeugen.Foto: Bundespolizei/ots

Frankenberg (Kreis Waldeck-Frankenberg)/Treysa (Schwalm-Eder-Kreis)/ots. Zwei neue Fälle von illegaler Graffiti beschäftigen seit letzten Samstag die Ermittler der Bundespolizei in Kassel. Im Bahnhof Frankenberg (Kreis Waldeck-Frankenberg) haben bislang Unbekannte einen auf Gleis 2 abgestellten Zug der Kurhessenbahn besprüht. Verunreinigt wurde dabei eine Fläche von rund 15 Quadratmeter. Bahnmitarbeiter stellten die Schmierereien am vergangenen Samstagmorgen gegen 8 Uhr fest und verständigten die Bundespolizei. Sachschaden rund 1200 Euro.

Auch Eisenbahnfreunde in Schwalmstadt betroffen

Ein zweiter Fall ereignete sich im Abstellbahnhof Schwalmstadt-Treysa, am Gleis 20. Hier beschmierten ebenfalls Unbekannte einen Personenwagen der “Eisenbahnfreunde” auf einer Fläche von sieben Quadratmetern. Sachschaden: ca. 600 Euro. In beiden Fällen liegt die Tatzeit zwischen vergangenen Freitag (22.3. 15 Uhr) bis Samstag (23.3. 6 Uhr). Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und in beiden Fällen ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise sind unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Related posts

Leave a Comment