Mentorinnen – Netzwerk lädt zum Weltfrauentag ein

Freuen sich auf viele Besucherinnen - Foto:EDR/od - Bärbel Kesper, Julia Rusch und Kerstin Wickert-Strippel( Bundesgentur für Arbeit) sowie der Leiter der Stadtbüchreie Frankenberg, Jan Kanitz

Frankenberg/Korbach(od). Am 8. März ist Weltfrauentag und man feiert 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland. Aber immer noch gibt es grade im Beruf eine ungleiche Behandlung zwischen Männer und Frauen. So bekommen Frauen rund 23 % weniger Gehalt als Männer bei gleicher Qualifikation und Tätigkeit. Um die Chancengleichheit zu erhöhen, Frauen den Wiedereintritt in den Beruf zu erleichtern oder Informationen zu beruflichen Veränderungen oder Weiterbildung auszutauschen, dass ist die Intention des Mentorinnen-Netzwerkes Waldeck-Frankenberg.

Koordiniert wird das Mentorinnen-Netzwerk von Kerstin Wickert-Strippel und Bärbel Kesper von der Bundesagentur für Arbeit in Korbach. Die Mentorinnen sind Frauen mit Berufs- und Lebenserfahrung, selbst Unternehmerinnen oder in leitenden Positionen, die Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen wollen. Die Mentorinnen arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Zum Weltfrauentag finden in den Stadtbüchereien von Korbach und Frankenberg zeitgleich die Veranstaltung des Mentorinnen – Netzwerkes statt. Um 9 Uhr stellen die Beauftragen für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt das Jahresprogramm vor. Ab 9 Uhr 30 lesen dann  Susanne Zimmerer, Stadtbücherei Korbach und Jan Kanitz, Stadtbücherei Frankenberg aus dem Buch von Cecelia Ahern „ Frauen die ihre Stimme erheben“. Um 10 Uhr wird die Frage „Was ist Mentoring?“ beantwortet und die Mentorinnen stellen sich vor. Bei Kaffee und Plätzchen kann man dann mit den Mentorinnen und den Beauftragten für Chancengleichheit persönliche Gespräche führen. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich .

Am März 2019 von 9 Uhr bis 11 Uhr
Stadtbücherei Korbach, Prof.-Kümmell-Straße 14
Stadtbücherei Frankenberg, Obermarkt 7-13

Related posts

Leave a Comment