Dänemark will im Wintersport international in die Spitzengruppe

Willingen(od). Das die Dänen als glückliches Volk gelten in Europa ist allgemein bekannt. Und bekannt ist auch, das Dänmark eine Nation ist, die sich für den Sport begeistert. Fußball, Handball, Rad fahren, Schwimmen, alles Sportarten, wo Dänemark international gut aufgestellt ist. Aber Dänemark eine Wintersport-Nation? Aber ja, denn von den 5 Millionen Einwohnern Dänemarks sind über 600.000 Dänen begeisterte Wintersportler: Ski Alpin, Langlauf und mehr. Aber im internationalen Spitzensport machen sich die dänischen Athleten rar. Das will Christian M. Borch ändern. EDR traf den sympathischen Dänen am Rande es Weltcups in Willingen. Borch ist Sportjournalist und Kommentator für Euro-Sport TV. Und er hat eine Vision: er möchte die dänischen Wintersport-Athleten international erfolgreich machen. Christian Borch:“ Es gibt in Dänemark keine staatliche Sportförderung, auch Armee, Polizei oder Zoll haben, anders als in Deutschland, keine Sportförder-Gruppen. Wir machen alles mit privater Initiative.“ Zum Training fahren wir zum Beispiel mit den Biathleten nach Norwegen oder nach Deutschland, nach Oberhof.“ Dabei, so Borch weiter, “haben wir in Dänemark jede Menge Potential um international mit zuhalten.” Aber nicht nur der Elite-Sport liegt Christian Borch am Herzen, besonders in der Nachwuchsförderung im Wintersport engagiert sich der Däne in seinem Land. „ Winterberg, Willingen oder der Harz, alles nur ein paar Autostunden von Dänemark entfernt, da ist auch noch viel Potential für den Freizeitsport. Das wir gerne Ski fahren sieht man ja am Copenhill. “ „ Und viel Natur gibt es hier auch noch und im Sommer kann man prima Mountain Bike fahren,“ fügt Borch hinzu.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.