Neue Köpfe bei der Feuerwehr Adorf

Die neue Wehrführung und der neue Vorstand - Foto: Jens Figge, Feuerwehr Diemelsee -

Diemelsee-Adorf(Jens Figge). Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Diemelsee-Adorf standen nach fünf Jahren wieder Wahlen auf der Tagesordnung. Hierbei gab es einige Änderungen in Vorstand und Wehrführung. Zunächst begann die Versammlung jedoch mit einem gemeinsamen Essen im Feuerwehrhaus in Adorf. In dessen Anschluss begrüßte Vorsitzender Reiner König dann über 65 Kameraden aus den unterschiedlichen Abteilungen und diverse Gäste wie zum Beispiel Pfarrer Sascha Biehn-Tirre, Ortsvorsteher Bernd Becker, Jürgen Küthe vom Gemeindevorstand und die beiden Gemeindebrandinspektoren Karl-Wilhelm Römer und Torsten Behle. Er verlas die umfangreiche und interessante Tagesordnung und bat darum, die Wahlen für Verein und Einsatzabteilung zusammen wählen zu können. Nachdem dies bejaht wurde, folgte der Jahresbericht der Einsatzabteilung. Diesen gab Wehrführer Michael Steinhardt ab, der mit einer Präsentation und Bildern den Rückblick etwas auflockerte. Insgesamt rückten die 49 aktiven Kameraden zu 59 Einsätzen im Jahr 2018 aus. Hierbei leisteten sie über 3.000 Stunden Dienst für die Allgemeinheit. Auch das ein oder andere Highlight rief Steinhardt in Erinnerung, wie etwa der Feuerwehrlauf in Hemfurth am Edersee, wo die Feuerwehr Adorf den Sieger im Einzel und die Mannschaft mit den meisten Teilnehmern stellte. Im Jahresbericht der Jugendfeuerwehr stellte Svenja Scheele mit ihren Stellvertretern David Brüne und Benedikt Beyers ihre Arbeit vor. Sie unternahmen viele Aktionen mit den Jugendlichen, arbeiten aber aufgrund der geringen Mitgliederzahl von nur vier Jugendlichen mit der Feuerwehr Vasbeck zusammen. Besonders begeisterten sie der Besuch des Zeltlagers und eine Aktion zur Unterstützung der Pfotenhilfe Sauerland in Brilon. Gina Zekovic gab als Vertreterin der Kinderfeuerwehr Diemelsee ihren Bericht von der Diemelseer Versammlung auch noch einmal in Adorf ab, da die Gruppe teilweise am Adorfer Stützpunkt zusammenkommt. Rolf Behle berichtete von den Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung. Sie beschäftigten sich im abgelaufenen Jahr mit der Pflege des alten Schlauchwagens SW2000 und um die Instandhaltung des Tretbeckens. Hierzu planen sie am 26.05. ein Fest am Tretbecken auszurichten, da ein solches bereits mehrere Jahre zurück liegt.
Im Abschnitt des Feuerwehrvereins gab Reiner König die Aktivitäten aus 2018 bekannt, wie Maiwanderung und Kartoffelbraten, aber auch die Verpflegung von Lehrgängen und die Bewirtung beim Frühjahrskonzert und des Tags der offenen Tür bei der Firma Janson. Den Bericht des Spielmanns- und Musikzuges gab Alexander Hennecke, er bat traditionell um Unterstützung der Feuerwehr beim Frühjahrskonzert am 13.04.2019. Diesem Wunsch wurde vom Vorstand gern entsprochen. Nach dem Kassenbericht von Andreas Figge wurde dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt. Nun folgten die Wahlen, deren Leitung Jürgen Küthe und Karl-Wilhelm Römer inne hatten. Zum Wehrführer wurde Michael Steinhardt wieder gewählt, als neue Stellvertreter konnten René Kratzenberg und Jens Figge die Stimmen der Versammlung bekommen. Sie lösen Manuel Wilke und Patrick Demmer ab, die nicht mehr zur Wahl standen. Die Jugendfeuerwehr führen weiterhin Svenja Scheele und David Brüne, Benedikt Beyers trat von seinem Amt zurück. Ihn ersetzt nun Niclas Engelhard. Der langjährige Gerätewart Bernd Jakob wurde ebenfalls wieder gewählt, er führt das Amt zusammen mit Marek Werner in den nächsten fünf Jahren. Kai Figge wechselt in den Posten des Gerätewarts Atemschutz. Nach 25 Jahren Tätigkeit im Vorstand, davon 10 Jahre als Vorsitzender, kandidierte Reiner König nicht mehr. Ihm folgte sein Stellvertreter Christian Pohlmann (Pohlmann 1) nach. Neuer 2. Vorsitzender wurde Benedikt Beyers. Weiterhin als Rechnungsführer ist Andreas Figge tätig, sein Stellvertreter Bernd Scheele stand jedoch nicht mehr zur Wahl, ihm folgte Bernd Becker im Amt. Die Positionen der Schriftführer bleiben weiterhin wie in den vergangenen fünf Jahren. Daniel Emde zeichnet sich als erste, Svenja Scheele als zweite Schriftführerin aus. Die ehemaligen Wehrführer und Vorstandsmitglieder erhielten für Arbeit Präsente. Besonders Reiner König freute sich über einen Gutschein für ein persönliches Konzert vom Spielmanns- und Musikzugs Adorf.
Die Grußworte der Gäste leitete Karl-Wilhelm Römer ein, er sprach noch einmal über die anstehenden Beschaffungen und das geplante neue Fahrzeugkonzept für Diemelsee. Als Vertreter des Gemeindevorstands und des Gemeindeparlaments aber auch in Vertretung des Bürgermeisters Becker, sagte Jürgen Küthe die Unterstützung dieser Gremien zu und dankte für die Arbeit der Feuerwehr. Bernd Becker als Ortsvorsteher dankte im Namen der Bewohner Adorfs für den unermüdlichen Einsatz für die Bevölkerung. Den Abschluss machte Pfarrer Sascha Biehn-Tirre, der besonders die Unterstützung im Bereich Notfallseelsorge hervor hob und dort bei jedem möglichen Bedarf anbot die Hilfe anzunehmen.

Zweiter stellvertretender Wehrführer Jens Figge, erster stellvertretender Wehrführer René Kratzenberg, Wehrführer Michael Steinhardt . Foto: Jens Figge, Feuerwehr Diemelsee

Die Versammlung endete mit Ehrungen und Beförderungen der Feuerwehrkameraden.
Befördert wurden:
Bernd Becker – Oberfeuerwehrmann
Michael König – Feuerwehrmann
Friedhelm Figge – Ehren- und Altersabteilung
Heinz Figge – Ehren- und Altersabteilung
Geehrt wurden:
Friedrich Fieseler – Ehrennadel in Gold für 50 Jahre
Fritz Pohlmann – Ehrennadel in Gold für 50 Jahre
Fritz Steinhardt – Ehrennadel in Gold für 50 Jahre
Manuel Wilke – Floriansmedaille in Bronze
Patrick Demmer – Floriansmedaille in Bronze

Die Geehrten und Beförderten Kameraden mit den Gemeindebrandinspektoren Karl-Wilhelm Römer, Torsten Behle und Jürgen Küthe vom Gemeindevorstand . Foto: Jens Figge, Feuerwehr Diemelsee

Related posts

Leave a Comment