Frieda ist der Star auf dem Rundweg “Der Blaue Stuhl”

"Frieda" bereichert seit einigen Tagen den Rundweg "Der Blaue Stuhl - Foto:Stadt Bad Wildungen -

Bad Wildungen(pm). Ein neues Objekt “Frieda” bereichert seit einigen Tagen den Rundweg “Der Blaue Stuhl”. Mit finanzieller Unterstützung der “Vereinigten Wohnstätten 1889 e.G.” und dem handwerklichen Geschick der Schlosser des städtischen Bauhofs ist die Figur entstanden. Wie alle anderen Objekte des Rundwegs hat die Figur einen Bezug zu ihrem Umfeld und bietet eine Sitzmöglichkeit sowie Interessantes für Kinder. Frieda symbolisiert das emsige Leben in der Altstadt und weist auf den ehemaligen “Schlund” in der Stadtmauer zur Ableitung der Abwässer hin.

Den Rundweg “Der Blaue Stuhl” gibt es nun schon seit über 10 Jahren. Am 23. Mai 2008 fand die offizielle Einweihungsfeier statt. Der 2,2 km lange Rundweg führt durch die mittelalterliche Altstadt sowie das Sonder- und Bornebachtal. 25 originelle Objekte stellen Zeichen des Willkommens dar und laden zum Verweilen ein. Immer wieder sieht man Einheimische und Gäste, die mit einem Flyer den Weg ablaufen, Objekte fotografieren, Spielelemente nutzen oder eine Pause auf den Stühlen einlegen. Zehn Jahre ist eine lange Zeit für die Objekte. Immer mal wieder müssen Holzelemente erneuert werden. Frau Brauer vom Stadtbauamt kümmert sich mit Unterstützung der Kollegen des städtischen Bauhofs um die Erhaltung des Rundwegs.

Dass der Weg angenommen wird, zeigt sich auch an dem Bedarf an Flyern “Der Blaue Stuhl”. Häufig wurde dieser in den vergangenen Jahren bereits nachgedruckt. Erhältlich sind die Flyer an den bekannten Stellen Rathaus und Tourist-Info.

Related posts

Leave a Comment