Graal-Müritz – eine gute Wahl

Frankenberg/Graal-Müritz(Manfred Weider/nh). Die erste Reise an die See der Osteoporoseselbsthilfegruppe Frankenberg und Umgebung e.V. (OSHG) mit Löwer-Reisen in diesem Jahr führte in das Ostseeheilbad Graal-Müritz. Graal-Müritz, eines der schönsten Seeheilbäder Mecklenburg-Vorpommerns, erstreckt sich fünf Kilometer am Ostseestrand. Idyllisch gelegen als Tor zur Halbinsel Fischland/Darß/Zingst, umgeben von der „Rostocker Heide“ und die Nähe zur Hansestadt Rostock. Nach problemloser Anreise am Sonntag, 27. Mai, wurde im Akzent Hotel Residenz, wenige Meter von der Seebrücke entfernt, eingecheckt.

{loadmodule mod_tcvn_banner_slider,Werbung 380 250 aktuell}

Der Montag diente der Akklimatisierung und ersten Entdeckungen des Ortes. Am Dienstag bot Löwer-Reisen einen Ausflug nach Kühlungsborn mit Fahrt in der Schmalspurbahn Molli von Bad Doberan bis Kühlungsborn an. Am Mittwoch wurde Graal-Müritz auf eigene Faust weiter entdeckt. Rostock und eine Bootsfahrt nach Warnemünde standen am Donnerstag auf dem Programm. Für einige nicht zum ersten Mal, aber immer wieder eine Tour wert, war die Fahrt am Freitag zum „ZDF“, wie der Reiseführer seine Ausführungen begann. Zingst, Darß und Fischland verbirgt sich hinter der Abkürzung. Am Samstag ein „Erholungstag“ vor dem Abreisetag, verbrachten einige etwas wehmütig. Die vergangenen Tage bei bestem Wetter in diesem schönen Ostseeheilbad machten Appetit auf einen längeren Aufenthalt. Die problemlose Rückfahrt am Sonntag war ein guter Beginn der OSHG mit den Reisen an die See und ein schöner Abschluss einer gelungenen Fahrt an die Ostsee.

Related posts

Leave a Comment