Kommentar: Was die Arbeit der Vereine wirklich Wert ist

Altenlotheim(od). Was der SV Buchenberg mit Bernd Backhaus in den Kreis geholt hatte war erstklassig, nicht nur Oliver Kahns Train’n’Fight Challenge, sondern auch das Podium am Vorabend der Challenge. Die Ausrichter der Challenge waren begeistert, was der SV Buchenberg auf die Beine gestellt hat, so begeistert das sie das nächste Event in Buchenberg 2018 planen. Aber auch sie haben es bemerkt: diejenigen, die immer betonen, wie wichtig Ehrenamt und Vereine sind, die Politik, glänzte komplett durch Abwesenheit. Natürlich hat ein Bürgermeister seinen Urlaub verdient, aber es gibt doch wohl Stellvertreter, die man entsenden kann. Das Mindeste was zu erwarten gewesen wäre, ein Grußwort und wenn  per E-Mail, die kann man auch aus dem Urlaub schicken. Auch die Landespolitiker, die sonst für den Ehrenamtspreis werben, ignorierten die Veranstaltung völlig. Und selbst Vertreter des Landkreises nutzen die Chance nicht, hier für „Das gute Leben“  zu werben, Kontakte zu knüpfen. Wo waren die Funktionäre der Sportverbände? Der Schiedsrichter? Der Sportkreis? Man hat ein jämmerliches Bild gezeichnet aus diesen Kreisen. Aber die Vereine waren auch nicht besser, ein! Ein Vertreter eines Vereins war da. Man kann  das nicht auf Veranstaltungen schieben, die am Wochenende zahlreich in der Region waren. Nein, es ist Interesselosigkeit seitens der Politik und der Verbände , denn die Wahl ist gelaufen und die nächste noch weit weg und es ist Ignoranz und Neid bei den Vereinen. So macht man Ehrenamt und Engagement zunichte, da hilft auch kein Preis.

Related posts

Leave a Comment