Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte!“

Projekt der Landfrauen „ Wir sind regional“ überzeugt Jury mit kreativem Konzept, mehr Schwung nach Frankenberg zu bringen

Wiesbaden/Korbach(nh).. „Unsere Stadt soll lebendig sein. Dafür benötigen wir auch einen attraktiven Innenstadtbereich, in dem sich alle wohl fühlen und sich gern aufhalten. Wir freuen uns, dass die Projektidee „ Wir sind regional“ der Bezirkslandfrauen und der Landfrauen Frankenberg mit seinem kreativen Konzept für eine lebendigere Innenstadt die Jury der Innenstadt-Offensive ‚Ab in die Mitte! ‘ überzeugen konnte. Mit dem Preisgeld kann die Initiative jetzt durchstarten und mehr Schwung nach Frankenberg bringen“, erklärt Jürgen Frömmrich Landtagsabgeordneter der GRÜNEN aus Frankenberg. „Wir brauchen neue Ideen wie „ Wir sind regional“, um die Anziehungskraft unserer Innenstadt weiter attraktiv zu gestalten und negativen Entwicklungstendenzen wie leer stehenden Wohnungen und Geschäftsräumen im Ortskern entgegen zu wirken. Lebendige Innenzentren mit kreativen Geschäftsideen, grüne Oasen in der Stadt und attraktive Veranstaltungen für ein breit gefächertes Publikum sind entscheidend für die Lebensqualität und das Gemeinschaftsgefühl in einer Gemeinde.“

Das diesjährige Motto ‚Mein Herz schlägt regional‘ der Innenstadt-Offensive hat großes Potential in den Kommunen geweckt. Fünfzehn Projekte von insgesamt 24 Bewerbungen wurden in diesem Jahr als hessische Landessieger „Ab in die Mitte!“ ausgewählt, die als Preisgeld Fördermittel in Höhe von insgesamt 160.000 Euro erhalten. Das Geld soll die Gewinnerprojekte bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen. „Die Innenstadt Offensive motiviert neue Lösungen zu finden, Stadtzentren wieder zu beleben. Denn mitten in der Stadt einkaufen, leben, Freizeit verbringen und arbeiten, das sind die Grundpfeiler einer lebendigen Stadt“, erläutert Frömmrich. „Das diesjährige Motto ‚Mein Herz schlägt regional‘ sensibilisiert für Lebensmittel aus der Region, stärkt die ansässigen Betriebe, fördert kulturelle Angebote und bindet die Menschen vor Ort aktiv ein.“

EWF Werbung

Related posts

Leave a Comment