Das „ß“ lebt noch

Topas-Azubi-Seminar „Rechtschreibfitness“. Foto: nh

Ist eigentlich die korrekte Rechtschreibung wirklich so wichtig?

Korbach(nh). Im Topas-Azubi-Seminar „Rechtschreibfitness“ wurden die Themen zu den Grundregeln der Groß- und Kleinschreibung, Satzteile, Satzbau, das/dass, ß oder ss, getrennt oder zusammen, Grundregeln der Silbentrennung an einem Seminarvormittag von Dozentin Susanne Hartelt, Kommunikationstrainerin aus Berlin, zusammengefasst. Zudem konnten die Teilnehmer in einigen Übungen zu den Themen ihre Fitness in Sachen Rechtschreibung testen. In Zeiten von Facebook & Co. gehen die Meinungen auseinander. Dem einen sträuben sich oft die Haare wie viele Rechtschreibfehler manche machen, dem anderen ist das völlig egal. Aber der erste Eindruck veranlasst die Mitmenschen dazu, einen in eine Schublade zu stecken und automatisch, ohne es zu wollen, ein Urteil zu fällen. Menschen mit einem angenehmen Schreibstil hinterlassen viel eher den Eindruck eines seriösen, aufgeschlossenen und engagierten Menschen, als jemand, dem das alles egal ist. Das Seminar fand im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Top-Ausbildungsstelle (TOPAS) der Kreishandwerkerschaft Waldeck- Frankenberg statt. Das Ziel von TOPAS ist es, Jugendlichen eine attraktive und zukunftsfähige Ausbildung anzubieten und sich dem Thema einer verbesserten Ausbildung im Handwerk zu stellen. Teilnehmen an Seminaren und Workshops des Topas-Arbeitskreises können Topas-Mitgliedsbetriebe, Innungsbetriebe des Handwerks und auch Nicht-Innungsbetriebe. Wenn Sie Interesse an Topas-Seminaren für das kommende Jahr haben, dann senden Sie uns eine E-Mail an: herold@khkb.de oder rufen Sie einfach an: Tel.: 05631 / 9535-185.

Related posts

Leave a Comment