12. Nationalparkfest – Aus dem Dorf in die Wildnis

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee, die Gemeinde Vöhl sowie der Ortsbeirat und die Vereine von Schmittlotheim laden herzlich zum 12. Nationalparkfest ein, das am Sonntag, den 22. Mai, von 10 Uhr bis 18 Uhr gefeiert wird. Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee/nh

Vöhl-Schmittlotheim(nh/od). Das Nationalparkfest am Sonntag, den 22. Mai, ist ein Fest für jedermann: Alt und Jung, Einheimischen und  Urlaubsgästen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unter dem Motto „Aus dem Dorf in die Wildnis“ wird von 10 Uhr bis 18 Uhr bereits zum zweiten Mal in einem der Nationalpark-Anrainerorte gefeiert.

 Das Fest beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Nach den offiziellen Grußworten um 14 Uhr am Raiffeisenplatz gibt es ein Kartoffelwettschälen, bei dem es kulinarische Köstlichkeiten aus dem Ort Schmittlotheim zu gewinnen gibt. Das vielfältige Programm bietet zahlreiche Informationen rund um den einzigen hessischen Nationalpark, spannende Exkursionen in das Reich der urigen Buchen – auf Schusters Rappen, dem Fahrrad oder mit der Kutsche sowie zahlreiche Mitmachaktionen für Groß und Klein. Auf einem Regionalmarkt mit Kunsthandwerk sorgen rund 20 Anbieter für das leibliche Wohl und schöne Erinnerungsstücke.

Am Nationalparkfest gibt es zahlreiche Mitmachaktionen für die ganze Familie. Ein ausführliches Programm zum Download finden Interessierte auf der Homepage unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de. Der Eintritt zum Fest ist frei. Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee/nh

Bereits seit zwölf Jahren schützt der Nationalpark Kellerwald-Edersee einen der letzten großen und naturnahen Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Hier darf Natur Natur sein, entsteht Wildnis von morgen. Urige Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, über 1.000 reinste Quellen und Bäche sowie ruhige Waldwiesentäler bilden wertvolle Lebensräume und sind die Schätze des Nationalparks. Seine ausgedehnten alten Laubwälder gehören sogar zum transnationalen UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“.

Die Anreise ist auch mit Bus und Bahn möglich.  Besucher, die mit dem ÖPNV anreisen, erwartet bei Ankunft ein kleines Überraschnungspräsent am Infostand des Nationalparks. Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee/nh

Das Nationalparkfest „wandert“ und bietet allen direkt an den Nationalpark Kellerwald-Edersee angrenzenden Ortschaften die Möglichkeit, Gastgeber für das jährliche Fest zu werden.

Programm:

· 10 Uhr Gottesdienst im Festzelt in der Raiffeisenstraße 13

· 12 Uhr Führung in den Nationalpark über die Elsebach-Route mit Ranger Volker Nagel

· 13 Uhr Führung zu den heimischen Wildkräutern mit Nationalpark-Führerin Ursula Schlaudraff

· 13 Uhr 30 Auftritt der Lorfesingers am Raiffeisenplatz

· 14 Uhr Grußworte durch Gemeinde, Ortsvorstand und Nationalpark am Raiffeisenplatz

· 14 Uhr 30 Kartoffelwettschälen am Raiffeisenplatz

· 15 Uhr Wildnis und Biodiversität, Führung in den Nationalpark mit Nationalpark-Mitarbeiter Achim Frede

· 16 Uhr Entchen-Rennen auf der Lorfe

Weitere Aktionen:

· Informationen zum Nationalpark Kellerwald-Edersee

· Boggelspiele mit dem Förderverein für den Nationalpark

· Glücksrad mit den Junior Rangern

· Schäferwagen des Naturparks Kellerwald-Edersee

· Untersuchung der Bachbiologie mit dem Angel- und Fischereiverein

· Ponyreiten

· Kinderschminken

· Heißer Draht mit dem Förderverein für den Wildpark

· Basteln mit der Waldjugend Habichtswald

· Informationen zur Wildkatze durch den BUND

· Bewegungsspaß mit dem Kneippverein Frankenberg

· Ralley zur Region Kellerwald-Edersee

· Verleih von E-Bikes

· Shuttle mit dem Planwagen von der Dorfmitte bis zum Nationalparkeingang Elsebach

· Traktorenausstellung

Werbung Graf Stolberg Hütte

Related posts

Leave a Comment