Betriebs- und Personalräte-Konferenz im Korbacher Kreishaus

EDR News by Thorben Wengert pixelio.de

Korbach,(nh/od). Landrat Dr. Reinhard Kubat(SPD) lädt in Kooperation mit dem DGB Kreisverband Waldeck-Frankenberg zu einer Konferenz für Betriebs- und Personalräte sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen ein. Die Konferenz findet am Dienstag, 19. April von 17 Uhr bis 19 Uhr im Kreishaus in Korbach statt. Im Rahmen der Veranstaltung wollen die Teilnehmer über die Zukunft der betrieblichen Mitbestimmung diskutieren.

 Das Modell der betrieblichen Mitbestimmung in Deutschland ist ein Erfolg und gilt in vielen Ländern als positives Beispiel für den zielführenden Ausgleich der Interessen von Kapital und Arbeit. Es sorgt für wirtschaftliche Stabilität und betriebspolitische Kontinuität. „Mitbestimmung ist gelebte Demokratie am Arbeitsplatz“, sagt Landrat Dr. Kubat. „Umso wichtiger ist es, dass Arbeitnehmer ihre Rechte nutzen und ihre Interessen bündeln – und sich im Rahmen solcher Treffen wie im Kreishaus über ihre Erfahrungen austauschen.“

{module Spendieren Sie mir einen Kaffee}

Aber ist dieses Modell noch zeitgemäß und den Herausforderungen einer globalisierten und intensivierten Arbeitswelt gewachsen? Der DGB Kreisvorsitzende in Waldeck-Frankenberg Gerhard Geitz (IG BCE) ist der Meinung, dass die betriebliche Mitbestimmung ausgebaut und weiterentwickelt werden muss, „um auch in Zukunft erfolgreich zu sein“. Dazu wird der Referent für betriebliche Mitbestimmung beim DGB- Bundesvorstand in Berlin Michael Bolte im Rahmen der Koferenz im Kreishaus Vorschläge präsentieren und mit den Teilnehmern diskutieren.

Werbung Schlauchshop

Vor allem die aktiven Interessenvertreter in den Betrieben und Verwaltungen sollen hier zu Wort kommen und ihre eigenen Erfahrungen und Meinungen präsentieren können. So soll eine Plattform geboten werden, über das Thema betriebliche Mitbestimmung zu diskutieren und sich branchenübergreifend zu vernetzen und auszutauschen. Gleichzeitig soll der Austausch mit und die Anbindung an die Kommunalpolitik gestärkt werden. Landrat Dr. Kubat lädt alle betrieblichen Interessenvertreter aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg aber auch interessierte Bürger zu der Veranstaltung ein. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird um Anmeldung gebeten unter Tel. (05631) 954-337 oder unter E-Mail petra.froemel@landkreis.waldeck-frankenberg.de

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.