Tennisclub 75 Willingen mit gelungener Jubiläumsveranstaltung

Die TC 75-Vorsitzenden Gunnar Schennen (links) und Jens Kramer (rechts) ehren die Gründungsmitglieder Ehrenpräsident Hans-Herbert Kesper (2.v.l.) und Ehrenmitglied Klaus Schirmak. Foto:Dieter Schütz/nh

Willingen(ds/nh).  Der TC 75 Willingen hat seinen 40. Geburtstag auf den Tag genau vier Jahrzehnte nach der Gründung gefeiert. Im Clubhaus begrüßten die Vorsitzenden Gunnar Schennen und Jens Kramer rund 60 Gäste, darunter Mitglieder, ehemalige Aktive,  Sponsoren und Nachbarn und auch zwei Gründungsmitglieder: Hans Herbert Kesper, der heutige Ehrenpräsident, leitete 24 Jahre als Vorsitzender die Geschicke des Vereins, sowie Klaus Schirmak, der sich zweieinhalb Jahrzehnte im Vorstand engagiert hat und bereits vor vielen Jahren zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

 „Jeder hat ganz persönliche Erinnerungen an seine Zeit im Tennisclub, sei es an die ersten Spiele auf der Anlage oder die legendäre Hütte am Bach, die viele Jahre der Ort unserer Vereinsfeiern war“, erinnerten Jens Kramer und Gunnar Schennen an die Anfänge. Dazu zählten auch die Zeiten im „Stoppenzieher“ in den 1980er Jahren mit den damaligen Gastwirten Bernd Nackas und Wolfgang Meyer und natürlich zu Beginn der 1990er Jahre der Bau des Clubhauses. „Manch einer hat auf dem Tennisplatz seine Stärken gezeigt, manch einer hatte sie eher neben dem Platz, aber alle sind für den Verein wichtig gewesen und sind es noch heute“, dankten die Vorsitzenden allen, die etwas zum erfolgreichen Vereinsleben beigesteuert haben. An etliche Mitglieder erinnerte eine kleine Diaschau, die Geschichten aus den letzten 40 Jahre in Bildern und Presseberichten erzählte. Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurden die Gründungsmitglieder Hans-Herbert Kesper, Klaus Schirmak sowie der beim Jubiläum verhinderte Willi Hensel für ihre Verdienste mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt. Für ihr außergewöhnliches Engagement bedankten sich die Vorsitzenden bei Werner Emde und Barbara Müller. Werner Emde ist als technischer Leiter seit vielen Jahren für die Pflege der Plätze und des Vereisheims verantwortlich. Mehre hundert Stunden im Jahr ist er auf und um die Anlage anzutreffen und sorgt für beste Bedingungen. Barbara Müller ist seit der Einweihung des Vereinsheims 1992 die gute Seele des TC 75, die sich mit viel Leidenschaft um die Bewirtschaftung kümmert. Beide erhielten für ihr großes Engagement ein Gutscheingeschenk. Im Laufe des kurzweiligen Abends wurden in geselliger Runde viele Geschichten aus der Historie des Vereins erzählt und an viele Anekdoten erinnert. Das Buffet aus der Vis á Vis Hütte war die gelungene Grundlage für eine lange Feier.

Werner Emde und Barbara Müller wurden beim 40-jährigen Jubiläum des TC 75 Willingen für außergewöhnliche Verdienste um den Verein ausgezeichnet.Foto: Dieter Schütz/nh

Related posts

Leave a Comment