Mit Gitarren-Beat zurück in die 60er: REVOLVER spielt auf

Mit Gitarren-Beat zurück in die 60er: REVOLVER spielt auf Foto:nh

Sommerfest der Interessengemeinschaft Aktives Sachsenhausen am 15. und 16. August

Sachsenhasusen(nh/od). Die Interessengemeinschaft Aktives Sachsenhausen lädt am Wochenende des 15. und 16. August 2015 wieder zum Sommerfest auf den Markplatz in Sachsenhausen. Mit der Band „Revolver“ ist ein echter Publikumsmagnet für Freunde der Beatmusik der 60er Jahre verpflichtet worden.

 „Revolver“ wird am Samstag, 15.08., ab 21 Uhr aufspielen. Unterbrochen wird der musikalische Act durch den Feuertänzer Jörg Arend aus Kassel. Auf einer Bühne aus brennenden Feuerschalen und Fackeln verzaubern Arend und sein Team der Feuertänzer mit ihrem feurigem Spiel. Lassen Sie sich von der heißen Performance faszinieren, wenn die Urkraft des Feuers sich mit dem Rhytmus der Musik, der Nacht und dem Tanz zu unserer atemberaubenden Show entflammen.

Foto:nh Foto: nh

Die Band „revolver“ (Reinhard Beyer/drums; Rudi Brockmeyer/bass; Ralph Klapsing/guitar; Jürgen Schmeißer/guitar) begann im Jahre 1966 als die Gruppe „the cars“, zu einer Zeit, in der die Bandmitglieder zwischen 15 und 17 Jahre jung waren. In den folgenden Jahren spielte die Band an Wochenenden auf Jugendbällen, in Turnhallen und Sälen von Gastwirtschaften den damals typischen Beat. Während dieser Zeit brachte die Gruppe einige Singles heraus, u.a. zusammen mit dem schottischen Sänger Kenny (ehemaliger Drummer der „fleets“), und trat als Vorgruppe für zahlreiche englische Bands bei deren Tourneen in Nordhessen auf. Aufgrund eines Plattenvertrages im Jahre 1972 änderte die Band ihren Namen auf Wunsch der Plattenfirma in „revolver“. Mit ihrer Single „Down, down“ und „But how I love it“ war „revolver“ in mehreren Radio-Hitparaden platziert. 1977, als es die Jugendlichen in dieser Zeit mehr in die Discos zog und Live-Auftritte nicht mehr gefragt waren, zog sich die Gruppe von der Bühne zurück und arbeitete in den folgenden Jahren im eigenen Tonstudio als Studiomusiker für viele Produktionen. Als in den 80ern mehr und mehr Leute Interesse an Oldie-Musik zeigten, ging „revolver“ in 1987 zurück auf die Bühne. Drei Bandmitglieder waren sogar bei der Gründung der „cars“ in 1966 dabei. „Revolver“ orientiert sich vollkommen an den 60er Jahren. So spielen sie den typischen Gitarrenbeat der damaligen Zeit verbunden mit mehrstimmigem Satzgesang. Auch ihr Outfit erinnert an die Bands dieser Zeit. Ein Auftritt von „revolver“ ist eine musikalische Reise in die 60er Jahre. In der letzten Zeit erfolgten erfolgreiche Auftritte zusammen mit u.a. Barcley James Harvest, der Saragossa Band, Middle of the road, Soulful Dynamics, Dave Dee, Graham Bonney, the Animals, Original T-Rex. Nicht zuletzt ist “revolver” seit über 15 Jahren bei den Golden Oldies in Wettenberg (Deutschlands größte Oldiefete) vertreten. In Sachsenhausen spielt Revolver nach 2009 bereits zum zweiten Mal zum Sommerfest auf. Vermeintlich ruhiger geht es am Sonntag zu. Dem „open-Air-Gottesdienst“ schließt sich ein musikalischer Frühschoppen mit dem Musikverein Buchenberg an. Verschiedene Programmpunkte lockern den Tagesverlauf auf. Der Eintritt an beiden Veranstaltungstagen frei.

Revolver. Foto:nh

 

Programmfolge:
Samstag, 15.08.2015:
18 Uhr Beginn auf dem Marktplatz in Waldeck-Sachsenhausen
Musik mit „1 PS – Peter Stumpe und respect“
21 Uhr „revolver“ – Beat der 60er-Jahre
ca. 22 Uhr Feuertänzer Jörg Arend
anschl. „revolver“ – Beat der 60er-Jahre

Sonntag, 16.08.2015:
10 Uhr Open-Air-Gottesdienst auf dem Marktplatz
ab 11 Uhr musikalischer Frühschoppen mit dem Musikverein Buchenberg
verschiedene Programmpunkte, Kinderanimation
Ausklang am Nachmittag

Related posts

Leave a Comment