Battenberger Beatles Ausstellung in Frankreich ein voller Erfolg

Günter Wack präsentiert die Battenberger Beatles-Ausstellung in Saint-Bonnet-le-Chastel Alle Fotos: G.Wack

Saint-Bonnet-le-Chastel/Battenberg(Günter Wack). Nach der erfolgreichen Beatles Ausstellung im vergangenen Jahr im Battenberger Stadtmuseum erreichte den Organisator Günter Wack eine Anfrage aus dem Ort Saint-Bonnet-le-Chastel die Ausstellung in Frankreich zu zeigen. Innerhalb von drei Monaten wurde das ganze mit der Gemeindeverwaltung geplant und so konnte im August diesen Jahres die Ausstellung auf die Beine gestellt werden.

 Anfangs war man sich gar nicht so sicher wie eine derartige Ausstellung vom Publikum angenommen wird, aber schnell sprach es sich herum und so konnte man innerhalb von nur einer Woche an der die Beatles Ausstellung im „Hochzeitssaal“ der Gemeindeverwaltung gezeigt wurde weit über 500 Besucher begrüßen, die ausnahmslos von den gezeigten Exponaten begeistert waren. Viele Urlauber aus Frankreich, Holland, England und Deutschland nutzten diese Gelegenheit zu einer kleinen Zeitreise in ihre Jugendzeit, aber auch jüngere Besucher waren begeistert. Die 60er Jahre erleben derzeit ein Revival, auf Neudeutsch “alles RETRO”. Während der Vernissage bedankte sich der Bürgermeister Simon Rodier für das Engagement aus Deutschland und betonte den Europäischen Gedanken.

Günter Wack(links) und Bürgermeister Simon Rodier(rechts)

Besonders in der heutigen Zeit und 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg sind persönliche Begegnungen wichtiger den je. Auch Günter Wack bedankte sich in seiner Eröffnungsrede auf französisch für die Möglichkeit seine Ausstellung im Nachbarland zu präsentieren. Ein Highlight der Ausstellung waren 12 Zeichnungen von John Lennon die er während des „Bed In“ in Amsterdam 1969 gezeichnet hat. Zum Ende des Vietnamkrieges startete er zusammen mit Yoko Ono die Aktion „War is Over“ und forderte die mächtigen der Welt auf zu „Peace and Love“. Wie zeitgemäß das nach über 40 Jahren noch ist zeigt die aktuelle Situation der Weltpolitik in der immer noch zuviel Kriege geführt werden. Bereits für das nächste Jahr ist eine weitere Ausstellung geplant. Diesmal im Schloß von St-Bonnetle-Chastel mit den Gegenspielern der Beatles, den Rolling Stones. Es liegt auch eine Anfrage des Internationalen Beatles Fan Clubs aus Brüssel vor die Ausstellung während einer Beatles Convention in Belgien zu zeigen. Exponate des Battenberger Sammlers waren in diesem Jahr auch im Deutschen Hygenie Museum in Dresden zu bewundern. Auf eine Anfrage der Kuratorin Colleen Schmitz stellte Günter Wack dem Museum 4 seltene Plattencover des Künstlers David Bowie zur Verfügung für die Sonderausstellung „Tanz und Bewegung“. Diese Ausstellung war eine der meistbesuchten Ausstellungen in Dresden innerhalb der letzten 10 Jahre. Insgesamt konnte man im letzten halben Jahr über 100.000 Besucher registrieren. Colleen Schmitz bedankte sich in einem Schreiben für die Leihgabe aus Battenberg, die laut ihren Worten viele bewunderte Blicke auf sich gezogen haben.

Die seltenen Plattencover in Dresden

Foto: Wack

Artikel in der französischen Zeitung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.