Zwei Verletzte nach Zimmerbrand

45 Einsatzkräfte und acht Fahrzeuge waren im Hainstockweg im Einsatz. Foto Engelhardt/nh

Frankenberg(od).   Bei einem Zimmerbrand im Hainstockweg wurden eine 44jährige Frau und ein 25jähriger Mann mit Rauchgasvergiftung in das Frankenberger Kreiskrankenhaus eingeliefert. Der Schaden beläuft sich nach vorläufigen Schätzungen auf rund 10.000 Euro.

 Ausgebrochen war der Brand im Schlafzimmer der Wohnung. Wie die Polizei Frankenberg mitteilte, hatte die Bewohnerin, die in der Küche war, Brandgeruch aus dem Schlafzimmer bemerkt. Als die Frau nachsehen wollte und die Tür zum Schlafzimmer öffente brannte das Zimmer schon mit offenen Flammen. Die Mieterin der Wohnung versuchte noch selbst den Brand zu löschen, alamierte aber dann die Leitstelle. Die Feuerwehr rückte mit 45 Feuerwehrleute, darunter auch Kräfte aus Röddenau und Schreufa an. Unter der Einsatzleitung von David Tschirrner sorgten die Wehren mit einem Rauchvorhang dafür, dass kein Qualm aus dem brennenden Zimmer in die Wohnung drang. Unter schwerem Atemschutz würde der vermutliche Brandherd, dass Bett, gelöscht und das Haus durchlüftet. Die Brandermittler der Korbacher Kriminalpolizei waren am Abend noch vor Ort, Erkenntisse über die mögliche Brandursache liegen aber noch nicht vor.

 

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.