Die Aufklärungsquote ist hoch

 Der Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, Hubertus Hannappel, Jenny Feist, Leiterin der Regionalen Kriminalinspektion und Nordhessens Polizeipräsident Eckhard Sauer präsentieren die aktuelle Kriminalstatistik Foto: EDR/od

Korbach(od) Die Aufklärungsquote bei Straftaten ist im Landkreis Waldeck-Frankenberg hoch, 61,6 Prozent aller Delikte wurde aufgeklärt. Damit liegt die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg über dem Durchschnitt in Hessen, der bei  59,5 Prozent liegt. Die Zahl der regestrierten Straftaten sinkt seit 2009 kontinierlich.  Polizeipräsident Eckhard Sauer ,der Leiter der Polizeidirektion, Hubertus Hannappel und Jenny Feist, Leiterin der Regionalen Kriminalinspektion präsentierten die  Kriminalitätsstatistik in Korbach.

“Waldeck-Frankenberg gehört damit nach wie vor zu den sichersten Kreisen in Hessen”, sagte Polzeipräsident Eckhard Sauer. Durch Prävention, Präsenz und hohes Engegement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist der Rückgang der registrierten Straftaten hessenweit außergewöhnlich. Keine Rolle mehr spielen politisch motivierte Straftaten im Kreis, weder von rechts noch von links.

Die Kriminalstatisk als Download

Related posts

Leave a Comment