Baumaschinenbediener – Erfolgreiche Weiterbildungsangebote des Lehrbauhofes

Die Lehrgangsteilnehmer nach der Zertifikatsüberreichung gemeinsam mit dem stv. Lehrbauhofleiter, Thomas Heller, dem Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Gerhard Brühl sowie Lehrgangsleiter Rainer Mydla. Foto:Kreishandwerkerschaft/nh

Korbach(nh/od)Der Lehrbauhof Waldeck-Frankenberg hat in Korbach einen Weiterbildungs-Lehrgang zum „Baumaschinenbediener für Erdbaumaschinen“ durchgeführt.

 Zu dem Lehrgang gehörten theoretische, wie auch praktische Inhalte. Im Rahmen des dreiwöchigen Lehrgangs lernten die Teilnehmer alles über rechtliche Grundlagen, Arbeits- und Betriebssicherheit sowie die Arbeitsweise und den sicheren Einsatz von Erdbaumaschinen. Den Schwerpunkt bildete jedoch der praktische Teil. Nach Auskunft von Thomas Heller, dem stv. Leiter des Korbacher Lehrbauhofs, hatten die Teilnehmer verschiedene Arbeitsaufgaben zu bewältigen. Diese reichten von Grundfahrübungen mit Mobilbaggern, Abfahrtkontrollen vor Inbetriebnahme und dem Umsetzen eines Haufwerks, bis hin zu vielen Anwendungsbereichen von Baggern und Ladern.

„Im Lehrbauhof ist uns ein größtmöglicher Praxisbezug wichtig. Deshalb waren viele Elemente der alltäglichen Arbeit in den Lehrgang integriert“, erklärte Thomas Heller. So mussten die Teilnehmer zum Beispiel mit einem Mobilbagger einen Damm bauen oder Gräben anlegen, verfüllen und verdichten. Auch Radlader kamen zum Einsatz. Mit ihnen wurde das Anlegen einer Böschung, einer Rampe und einer Furt ebenso geübt wie der Aushub von Mutterboden und das Planieren von Fahrwegen.
Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Gerhard Brühl, lobte das Engagement der Bauhandwerker: „Im Baugewerbe ist lebenslanges Lernen sehr wichtig. Unsere Lehrbauhöfe in Korbach und Frankenberg bieten engagierten Handwerkern alle Möglichkeiten dazu. Ich freue mich, dass die Weiterbildungsangebote so gut angenommen werden.“

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.