Michael Kronauge erneut Bürgermeisterkandidat

CDU Stadtverband Hallenberg stellte die Kandidaten für die Kommunalwahl auf

Michael Kronauge kandidiert erneut als Bürgermeister von Hallenberg Fotos:nh

 

Hallenberg(nh/od). Der CDU Stadtverband Hallenberg wählte Michael Kronauge zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl im Mai dieses Jahres. Michael Kronauge ist seit 20 Jahren Bürgermeister der Stadt Hallenberg, von 1994 bis 1998 ehrenamtlich und seit 1998 hauptamtlich. Mit nur einer Gegenstimme erhielt er ein sehr gutes Ergebnis.

CDU-Stadtverbandsvorsitzender Reinhard Pape konnte zahlreiche Mitglieder zur Stadtverbandsversammlung begrüßen. Zu Beginn der Versammlung wurden die Erfolge der letzten Jahren herausgestellt. So wurde durch die Gründung der Verbundschule Medebach/Hallenberg eine wichtige Weichenstellung für die kommenden Jahre vorgenommen. Durch die Zusammenlegung der beiden Hauptschulen und die Gründung eines Realschulzweiges konnten beide Standorte gesichert werden. Weiterhin wurden die Veranstaltungen im Infozentrum Kump als ein wichtiger kultureller Beitrag hervorgehoben. Mit über 2.000 versicherungspflichtigen Arbeitsplätzen ist die Stadt Hallenberg für die nächsten Jahre sehr gut aufgestellt. Es sind ausreichende Bauland- und Gewerbeflächen ausgewiesen worden. Aber auch die Unterstützung der Stadt für das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen und Gruppierungen kam in dem erfolgreichen Resümee der letzten Jahre nicht zu kurz.

Die CDU tritt bei der Kommunalwahl mit einer bekannten Mannschaft an. Neben den erfahrenden Ratsmitgliedern stellen sich aber auch einige Neulinge zur Wahl. Für die einzelnen Wahlbezirke treten Christina Winter (Bezirk 1), Alfons Dielenhein (2), Stefan Stöber (3), Rita Schnorbusch (4), Marc Groß (5), Alex Berkenkopf (6), Joachim Huft (7), Werner Adam (8), Carmen Henze (9) und Ulrich Brieden (10) an. Auf der Reserveliste sind bis zum Listenplatz 21 Yvonne Beitzel-Paffe, Helmut Japes, Alfred Mörchen, Günter Lingen, Markus Kappen, Alois Paffe, Christina Biskoping, Lukas Althaus, Edmund Paffe, Daniel Winter und Christopher Schüngel zu finden. Alle Bewerber wurden mit großer Mehrheit gewählt. Reinhard Pape freute sich besonders über die Bereitschaft der jüngeren Kandidatinnen und Kandidaten im neuen Stadtrat mitzuarbeiten.

Als Kreistagskandidat wurden vom Stadtverband Alfred Mörchen und als Vertreter Christopher Schüngel nominiert. Der jetzige Kreistagsabgeordnete Markus Hilgenberg stellte sich nicht mehr zur Wahl. Ihm wurde für die 10 jährige Mitgliedschaft im Kreistag gedankt. Unter seiner Amtszeit wurde beispielsweise durch den Hochsauerlandkreis die neue Rettungswache in Medelon gebaut, für die er sich intensiv eingesetzt hatte. Zurzeit ist Markus Hilgenberg stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag und ist damit in einer wichtigen Funktion tätig.

Stadtverbandsvorsitzender Reinhard Pape wies darauf hin, dass auch in Zukunft die Mitarbeit in einer politischen Partei für die Gemeinschaft wichtig ist. Er bedankte sich ausdrücklich bei allen gewählten Kandidatinnen und Kandidaten für ihr Engagement im Interesse und zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger und freute sich auf den kommenden Wahlkampf. Sein besonderer Dank galt den Ratsmitgliedern, welche teilweise über 20 Jahre dem Rat der Stadt angehören und nicht mehr antreten.

Hallenberger Kandidaten

Related posts

Leave a Comment