Rekrutierung ausländischer Fachkräfte: Mechatroniker

Kooperation mit Kolumbien

Korbach(pm). Vom Fachkräftemangel in einigen Berufen ist seit Jahren die Rede, mit dem Renteneintritt der geburtenstarken Jahrgänge wird sich dieser in Zukunft wohl noch verschärfen. Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt daher über ihre Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) bei der Gewinnung von Fachkräften auch außerhalb des deutschen Arbeitsmarkes und stellt einen fairen und geordneten Weg der Zuwanderung sicher. Das setzt unter anderem voraus, dass im Herkunftsland ein Überangebot an qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern besteht.

Die Agentur für Arbeit Korbach macht in diesem Zusammenhang auf eine Kooperation mit Kolumbien aufmerksam, mit dem Ziel unter anderem Mechatroniker nach Deutschland zu vermitteln. Sie verfügen über eine abgeschlossene, in Deutschland anerkennungsfähige Berufsqualifikation (Ausbildung oder Studium), bei Einreise Deutschkenntnisse mindestens auf A2-Niveau und praktische Erfahrung. Die Bewerberinnen und Bewerber werden von der kolumbianischen Arbeitsverwaltung individuell rekrutiert, in Absprache mit dem Arbeitgeber, anschließend beginnt der Spracherwerb. Für den gesamten Prozess, inklusive Anerkennungsverfahren, ist mit einer Dauer von rund 14 Monaten zu rechnen. Je nach Fördermöglichkeit entstehen dabei Kosten, die vom Arbeitgeber zu tragen sind. Interessierte können sich an den Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Korbach wenden, Tel. 05631/957610.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.