Jahreshauptversammlung Feuerwehr Adorf

Diemelsee-Adorf(Jens Figge). Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Adorf konnte der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Christian Pohlmann, über 50 Anwesende aus Einsatzabteilung, Verein, Alters- und Ehrenabteilung und Gästen begrüßen. Nach dem gemeinsamen Essen begann die Versammlung mit dem Verlesen des letzten Protokolls durch Schriftführerin Daniela Emde, bevor Wehrführer Michael Steinhardt den Jahresrückblick der Einsatzabteilung präsentierte. Mit Unterstützung einiger Bilder und Grafiken zeigte er einige besondere Einsätze und Statistiken aus den Einsätzen und zum Personal. René Kratzenberg berichtete über die Aktivitäten der ÖTEL und der Auszeichnung zur Feuerwehr des Monats August durch Peter Beuth. David Brüne konnte über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichten, die aktuell mit Rhenegge zusammen üben. Die Mitgliederzahl könnte größer sein, wer Interesse an. Der Arbeit der Jugendfeuerwehr hat, kann montags um 18 Uhr ins Feuerwehrhaus Adorf kommen und sich einen Übungsdienst anschauen. Den Bericht. Der Kinderfeuerwehrgruppe trug Maria Kranke in Vertretung für Yvonne Becker-Leng vor. Aus der Kinderfeuerwehr werden demnächst schon die ersten Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben. Rolf Behle konnte über einige Stunden zur Pflege des Schlauchwagens und des Tretbeckens berichten, aber auch von geselligen Stunden unter anderem kurz vor Weihnachten im Erzgebirge. Außerdem kündigte er an, sein Amt als Vorsitzender der Alters- und Ehrenabteilung niederzulegen. Die anstehenden Wahlen und Beförderungen wurden ans Ende der Versammlung in den Teil des Vereins geschoben.


Hier berichtete der Vorsitzende Pohlmann über die unterschiedlichen Aktivitäten im vergangenen Jahr und ging besonders auf die gefeierten Jubiläen im Mai und die Besuche mit Adorf im Erzgebirge ein. Zur Geschichte und Entstehung der „Wandereule“ und der damit entstandenen Vertiefung der Freundschaft mit Adorf im Erzgebirge berichtete Hendrik Figge in einem kurzen, lustigen Vortrag. Erstmalig berichtete der neu gewählte erste Vorsitzende des Spielmanns- und Musikzugs, Frank Theimer, über die Auftritte und Proben im vergangenen Jahr. Die anstehenden Wahlen leitete Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer mit folgenden Ergebnissen. Wehrführer wurde wieder Michael Steinhardt, der von René Kratzenberg und Jens Figge vertreten wird. Die Jugendfeuerwehr leiten Niclas Engelhard und David Brüne. Als Gerätewarte wiedergewählt wurden Bernd Jakob und Kai Figge, das Amt des Atemschutzgerätewarts übernimmt wieder Markus Emde.
Die Alters- und Ehrenabteilung leiten zukünftig Kurt-Ullrich Heinemann und Bernd Scheele.


Dem Verein stehen auch den nächsten fünf Jahren Christian Pohlmann und als Stellvertreter Benedikt Beyers vor. Die Ämter des Rechnungsführers und dessen Vertreters werden von Bernd Becker und Michael König ausgeführt. Als Schriftführer fungieren Daniela Emde und Sebastian Bangel. Als spontaner Vorschlag aus der Versammlung kam, einen Eulen-Wart zu wählen, hier wurde Andreas Werner einstimmig gewählt. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Andreas Figge als Rechnungsführer und Svenja Scheele als stellvertretende Schriftführerin und Jugendwartin, beiden wurde für ihre Arbeit gedankt. Ebenso wurde Rolf Behle für seine langjährigen Tätigkeiten in der Feuerwehr Adorf geehrt.

Die Geehrten und Beförderten mit Klaus Bangert und Karl-Wilhelm Römer. Foto: Feuerwehr Diemelsee

Grußworte an die Versammlung richteten Klaus Bangert vom Gemeindevorstand, Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer und Sebastian Bangel vom Ortsbeirat.
Die Anerkennungsprämie des Landes Hessens erhielten Heinrich Hofmeister für 40 Jahre und Alexander Hofmeister für 10 Jahre aktiven Dienst. Befördert wurden Marlen Lücking zur Feuerwehrfrau und Sebastian Bangel zum Feuerwehrmann. Bei diesen beiden ist besonders hervorzuheben, dass sie beim Aktionstag zur Mitgliedergewinnung im September 2022 teilnahmen und kurz danach in den aktiven Dienst der Feuerwehr eingestiegen sind.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.