Eder-Dampfradio trägt sich ausschliesslich durch freiwillige Zuwendungen und Werbung

Spenden Sie via PayPal oder Überweisung 

Tourismus in Hessen – Erfolgreiche Sommersaison lässt auf neues Rekordjahr 2014 hoffen

Tourismus in Hessen – Erfolgreiche Sommersaison lässt auf neues Rekordjahr 2014 hoffen

Der Edersee in Hessen Tourismusregion Nummer 1:Waldeck-Frankenberg

Wiesbaden(nh). Die Übernachtungszahlen für den Monat August wurden von den Tourismusverantwortlichen in Hessen mit Spannung erwartet – das schlechte Wetter im wichtigsten Ferienmonat machte sinkende Gästezahlen wahrscheinlich. Jetzt kam die Entwarnung: Im August 2014 ist die Zahl der Übernachtungen abermals gest…

Tourismus in Hessen – Erfolgreiche Sommersaison lässt auf neues Rekordjahr 2014 hoffen

Das Familienbüro der Stadt Frankenberg lädt zu den Bürgerwerkstätten

Das Familienbüro der Stadt Frankenberg lädt zu den Bürgerwerkstätten

Wie familienfreundlich ist unser Stadtteil -Wangershausener diskutieren Foto:bioline/nh

„Frankenberger Stadtteile fit für Familien“ am 4.11. in Schreufa und 5.11. in Geismar

Frankenberg(nh). Wie gut lebt es sich als Familie in den Frankenberger Stadtteilen? Welche Rahmenbedingungen für das Familienleben sind gut und welche sollten noch verbessert werden, um Familien zu fördern? Wie steht es zum Beispiel um die Kinderbetreuung, familienfreundliche Infrastrukturen, das Zusammenleben der Generationen oder eine familienfreundliche Arbeitswelt.…

Das Familienbüro der Stadt Frankenberg lädt zu den Bürgerwerkstätten

Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.: das Angebot stimmt

Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.: das Angebot stimmt

Die Geehrten und der Sektionsleiter: Walter Tatzel, Theo Wallroth, Sektionsleiter Holger Schmör, Dr. Hans Herrmann Dietrich, Willi Tripp, Wolf Dieter Tams, Friedrich Fischer. Foto:Manfred Weider/nh

Frankenberg(wd/nh) Unter ihrem neuen Namen Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP) führte die Sektion Waldeck-Frankenberg ihre jährliche Mitgliederversammlung am Dienstag, 28. Oktober durch. Ziemlich genau ein Jahr nach seinem Amtsantritts als Sektionsleiter begrüßte Holger Schmör die Anwesenden. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, Dr. Friedrich Krapf und Dipl.-Ing. Ernst Kessler, stieg er in die Tagesordnung ein.…

Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.: das Angebot stimmt

Besuch der ehrenamtlichen Waldführer des Nationalparks Eifel im Kellerwald

Besuch der ehrenamtlichen Waldführer des Nationalparks Eifel im Kellerwald

Michael Lammertz Leiter Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben im Nationalparkforstamt Eifel, erläuterte der Gruppe aus dem hessischen Nationalpark die Besucherlenkung im barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter. Foto: Reiner Ohlsen/nh

Bad Wildungen(nh). Wechselseitiger Austausch über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Geburtstagskinder, der Nationalparks Eifel und Kellerwald-Edersee, standen in diesem Jahr auf dem Programm der ehrenamtlichen Nationalpark-Führerinnen und -Führer beider Großschutzgebiete.…

Besuch der ehrenamtlichen Waldführer des Nationalparks Eifel im Kellerwald

Landkreis plant neue Gebührenordnung für Schlachttier- und Fleischuntersuchungen

Landkreis plant neue Gebührenordnung für Schlachttier- und Fleischuntersuchungen

Korbach(nh). Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat aufgrund einer neuen Rechtslage seine Gebühren für Schlachttier- und Fleischuntersuchungen überprüft und neu kalkuliert. In der Kreistagssitzung am 15. Dezember soll deshalb voraussichtlich eine neue Gebührenordnung für die Schlachttier- und Fleischuntersuchung im Landkreis Waldeck-Frankenberg verabschiedet werden. Wie der zuständige Dezernent, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf, dazu ausführt, erfolgte die Kostenberechnung bislang auf der Grundlage des Veterinärkontroll-Kostengesetzes des Hessischen Verwaltungskostengesetzes und der Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.…

Landkreis plant neue Gebührenordnung für Schlachttier- und Fleischuntersuchungen

CDU-Kreistagsfraktion zum Informationsbesuch bei der EWF

CDU-Kreistagsfraktion zum Informationsbesuch bei der EWF

CDU-Kreistagsfraktion zum Informationsbesuch bei der EWF Foto:nh

Waldeck-Frankenberg(nh). Zu einem Informationsbesuch trafen sich die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion mit dem EWF-Geschäftsführer Stefan Schaller in der Korbacher Hauptverwaltung des Unternehmens. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer machte CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Friedrich Frese die Position der CDU-Fraktion zum Unternehmen EWF deutlich: „Die CDU-Fraktion will in jedem Fall ein grundstabiles Unternehmen EWF erhalten. Oberstes Ziel muss es daher sein, auch in den Kommunen, in denen die EWF in den vergangenen Jahre die Konzessionen erhalten hat, die Stromnetze zu übernehmen und zu betreiben.“…

CDU-Kreistagsfraktion zum Informationsbesuch bei der EWF

Mehr Kooperation und ein tragfähiges Sanierungskonzept für das Kreiskrankenhaus Frankenberg

Mehr Kooperation und ein tragfähiges Sanierungskonzept für das Kreiskrankenhaus Frankenberg

Die Betriebsräte der Vitos Haina gGmbH und des Kreiskrankenhauses Frankenberg gGmbH auf ihrer gemeinsamer Klausurtagung Foto:nh

Betriebsräte der Vitos Haina gGmbH und des Kreiskrankenhauses Frankenberg gGmbH beraten auf gemeinsamer Klausurtagung über Schwerpunkte zukünftiger Kooperationsprojekte und der wirtschaftlichen Situation der Krankenhaus Frankenberg gGmbH.

Frankenberg(nh). Am 15.10.14 fand die erste Klausurtagung der Betriebsräte des Kreiskrankenhauses Frankenberg und der Vitos Haina gGmbH statt, die dabei ganz unter dem Motto „ Ausbau der Kooperation für das Jahr 2015“ stand. Der im Mai dieses Jahres zwischen Vitos und dem Kreiskrankenhaus Frankenberg abgeschlossene Geschäftsbesorgungsvertrag macht insbesondere auch für die beteiligten Betriebsräte eine Intensivierung ihrer gemeinsamen Arbeit zwingend notwendig. Quasi seit Beginn der Überlegungen zur Standortverlagerung der Hainaer Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in unmittelbare Nähe des Kreiskrankenhauses besteht ein regelmäßiger Austausch der betroffenen Betriebsratsgremien. Standen zunächst die baulichen Planungen von Vitos am Standort Frankenberg im Fokus, richteten sich die Diskussionen im Verlauf des Jahres zunehmend auf weitergehende Kooperationsmöglichkeiten der Einrichtungen aus Sicht der Betriebsräte.…

Mehr Kooperation und ein tragfähiges Sanierungskonzept für das Kreiskrankenhaus Frankenberg