Hier könnte Ihre Werbung exklusiv stehen, Details

„Tag des offenen Turms“ im HESSEN-SKIJUMPING-TOWER

Bundesweit läuft am 3. Oktober der „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“, da machen auch die Willinger mit Foto:ds

Am 3. Oktober geht’s zur Willinger Mühlenkopfschanze

Willingen.(ds/nh). Wer für den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober für die geplanten Ausflüge mit der Familie, Freunden, Kollegen und Bekannten noch ein lohnendes Ziel sucht, ist am Nationalfeiertag an d…

„Tag des offenen Turms“ im HESSEN-SKIJUMPING-TOWER

Abschluss Sommertour „Alte Schule im neuen Gewand“ in Schreufa

Die Sommertour-Gäste vor dem Klimazaun in Schreufa Foto:nh

„Im Zeichen des Klimas – Sommertour-Gäste verewigen sich“

Schreufa(nh). Zum Abschluss der Sommertour „Alte Schule im neuen Gewand“ wurde die Alte Schule in Schreufa besucht. In der Alten Schule in Schreufa soll ein Wettermuseum entstehen. Der Verein „Wettermuseum Alte Schule Schreufa“ (WASS), zu deren Vorstandsmitgliedern Neuschäfer selbst sowie Frankenbergs SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Hendrik Sommer gehören, ist von der Idee getragen, auf die Ursachen und Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Bereits Conrad Liese, der von 1913 bis 1941 in der Schreufarer Schule unterrichtete, fand seine Leidenschaft in der Beobachtung meteorologischer Elemente und nahm als erster Lehrer in Deutschland Wetterkunde in den Unterrichtsplan auf. Werner Böhle und der geschäftsführende Vorstand erwartete die Besuchergruppe und erläuterte die geplanten und bereits stattfindenden Aktionen. Nach einer Einführung über die Konzeption des Wettermuseums erfolgte ein Rundgang durch das entkernte Haus und um das Haus herum. Neben dem Museum, einer Experimentierscheune, einem KiTa-Mitmachgarten sollen ein Wetter- bzw. Klimagarten und ein Klimazaun entstehen. Mittlerweile sind die Holzpalisaden rund um den Garten befestigt. Dort an den Palisaden, die den Klimazaun bilden, sind die Jahresmitteltemperaturen von 1906 bis 2013 dargestellt und auch nach diesem Jahr wird der Klimazaun weiter wachsen und um die Jahresmitteltemperatur 2014 erweitert.…

Abschluss Sommertour „Alte Schule im neuen Gewand“ in Schreufa

Dr. Daniela Neuschäfer(SPD): Zweifel an der Realisierung der Landesstraßenprojekte in 2015

MdL Dr. Daniela Neuschäfer(SPD)

Waldeck-Frankenberg(nh). Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hatte im April dieses Jahres mitgeteilt, dass wegen Geldmangels nur 141 der 204 Vorhaben im Programm für 2013/2014 umgesetzt werden. Dr. Daniela Neuschäfer kritisiert die Verschiebung der 10 von 12 Straßenbauprojekten, die den Landkreis Waldeck-Frankenberg betrafen.…

Dr. Daniela Neuschäfer(SPD): Zweifel an der Realisierung der Landesstraßenprojekte in 2015

Dorftreff & Kneipe begeistert Sommertourgäste in Dalwigksthal

Bürgergenossenschaft Alte Schule in Dalwigksthal Foto:EDR/od

Dalwigksthal(nh). Die siebte Etappe der diesjährigen Sommertour führte nach Dalwigksthal. Durch außergewöhnliches bürgerschaftliches Engagement konnte im Lichtenfelser Stadtteil Dalwigksthal der Betrieb des Dorfgemeinschaftshauses durch eine Bürgergenossenschaft übernommen werden. Das Haus, das die Kommune in der Vergangenheit finanziell belastete, hat sich inzwischen zu einem attraktiven Treffpunkt als Dorfkneipe für Einwohner und Gäste entwickelt.…

Dorftreff & Kneipe begeistert Sommertourgäste in Dalwigksthal

10 Monate Bürgermeister, 10 Jahre Nationalpark, 100 Jahre Edersee

Der Vöhler Bürgermeister Matthias Stappert (parteilos)

Der Vöhler Bürgermeister Matthias Stappert im NationalparkZentrum

Vöhl-Herzhausen(nh). Am Mittwoch, 3. September, lädt das NationalparkZentrum, Weg zur Wildnis 1 in Vöhl-Herzhausen, um 19 Uhr 30 zu einem Vortrag des Vöhler Bürgermeisters Matthias Stappert ein. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.…

10 Monate Bürgermeister, 10 Jahre Nationalpark, 100 Jahre Edersee

Kriegerdenkmäler im Kreis Paderborn: Eine Spurensuche durch zwei Jahrhunderte

Die Einweihung des Wewelsburger Kriegerdenkmals erfolgte am 17. Mai 1925. Unter einem übergiebelten Relief findet man eine Kreuzigungsdarstellung mit einer begleitenden trauernden Figur, Maria Magdalene und Johannes, flankiert von Inschriftentafeln für die Namen der Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Inschrift: „Den gefallenen Helden. Die dankbare Gemeinde Wewelsburg 1925“. Fotos: Kreisarchiv Paderborn/nh

Vortrag von Kreisarchivar Wilhelm Grabe mit anschließender Diskussion im Filmraum der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg Donnerstag, 4. September, 19 Uhr in der Wewelsburg

Büren/Kreis Paderborn (krpb/nh). Schaut man in diesen Tagen in die Welt, erkennt man, wie kostbar und zerbrechlich Frieden ist. Kriegerdenkmäler sind steinerne Zeitzeugen, die genau daran erinnern. Sie rücken aber auch ins Bewusstsein, was passiert, wenn die Mittel der Diplomatie versagen oder es nicht gelingt, die Waffen zum Schweigen zu bringen. Über 100.000 solcher Denkmäler sollen allein in Deutschland stehen.…

Kriegerdenkmäler im Kreis Paderborn: Eine Spurensuche durch zwei Jahrhunderte