Arbeitskreis der Wirtschaft besichtigt GĂĽnther Heisskanaltechnik GmbH

Frankenberg(pm). In einer beeindruckenden Präsentation der Leistungsfähigkeit lokaler Wirtschaftsnetzwerke, lud der Arbeitskreis der Wirtschaft fĂĽr Kommunalfragen Frankenberg/Eder (AFK) zu einem Unternehmertreff bei der GĂĽnther Heisskanaltechnik GmbH ein, einem fĂĽhrenden Unternehmen in der HeiĂźkanalbranche. Ăśber 50 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung und wurden zunächst vom stellvertretenden Vorsitzenden des AFK, Prof. Dr. Markus Pfuhl begrĂĽĂźt. In der Folge gab das FĂĽhrungsduo, Siegrid Sommer und Dr. Stefan Sommer, einen tiefen Einblick in die Geschichte des Unternehmens und die bevorstehenden Veränderungen in der GeschäftsfĂĽhrung. Die GĂĽnther Heisskanaltechnik GmbH, die ihre Anfänge im Jahre…

Weiter lesen

Jahreshauptversammlung der Friseur-Innung: Branche benötigt dringend Nachwuchs

Waldeck-Frankenberg(pm). Viele Unsicherheiten haben sich in den vergangenen Jahren in der Friseur-Branche breitgemacht. Pandemie und der damit verbundene Lockdown haben in dem Geschäftszweig zu Einkommensverlusten und unregelmäßigen Arbeitszeiten gefĂĽhrt. Weiterhin trifft die Inflation die Kolleginnen und Kollegen drastisch, denn als Beschäftigte im Niedriglohnbereich sind sie ĂĽberproportional von Preissteigerungen von Energie, Lebensmitteln und Mietsteigerungen betroffen. Um junge Leute wieder mehr fĂĽr den Friseurberuf zu begeistern, hat ver.di Hessen mit dem Landesinnungsverband fĂĽr das Friseurhandwerk Hessen verhandelt. Friseurinnen und Friseure in Hessen bekommen kĂĽnftig mehr Lohn. Eine entsprechende Tarifeinigung hat ver.di Hessen mit dem Landesinnungsverband…

Weiter lesen

Hessens bester StraĂźenbauer kommt von der Firma Heinrich Rohde GmbH aus Korbach

Korbach(pm).  Auch in diesem Jahr waren Auszubildende zum StraĂźenbauer beim Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend im StraĂźenbauer-Handwerk dabei. Ganz vorn Firma Heinrich Rohde GmbH aus Korbach mit gleich drei Absolventen, die um den Sieg auf Landesebene gegeneinander antraten. Der Wettbewerb fand zum 2. Mal im Lehrbauhof der Innung des Bauhandwerks Waldeck-Frankenberg in Korbach statt. Teilnahmeberechtigt fĂĽr den Wettbewerb sind Junghandwerkerinnen und Junghandwerker, die zum Zeitpunkt der GesellenprĂĽfung nicht älter als 27 Jahre sind und die ihre GesellenprĂĽfung im praktischen PrĂĽfungsteil mit mindestens „gut“. Herzustellen war eine Gehwegecke mit einer Randbefestigung aus Tiefbordsteinen mit…

Weiter lesen

Hessisches Kfz-Gewerbe zu Gast in Bad Wildungen

Ehrung von Waldeck-Frankenberger Vorstandsmitgliedern Bad Wildungen/Wiesbaden(pm). Das Hessische Kfz-Gewerbe hat am Dienstag, 17. Oktober, in Bad Wildungen getagt. Fritz Faupel, Obermeister der Kfz-Innung Waldeck-Frankenberg, begrĂĽĂźte im Maritim Hotel mit Landrat JĂĽrgen van der Horst und BĂĽrgermeister Ralf Gutheil Delegierte aus 22 hessischen Innungsbezirken. Eröffnet wurde die 94. Mitgliederversammlung durch Präsident JĂĽrgen Karpinski, der auf der Veranstaltung nach fast zwei Jahrzehnten sein Amt offiziell ĂĽbergab. Zu seinem Nachfolger gewählt wurde der bisherige Vize-Präsident Michael Kraft. Am Vorabend wurden Vorstandsmitglieder der Innung des Kfz-Handwerks Waldeck-Frankenberg fĂĽr ihr langjähriges Engagement geehrt. Mit der Silbernen…

Weiter lesen

Mehr Schotter fĂĽr Steinmetz-Azubis

Waldeck-Frankenberg(pm). Jeden Stein umdrehen – und das zum Beruf machen: Im Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt es 9 Steinmetzbetriebe. Sie gehören zu einer Nische im Handwerk, die fĂĽr den Nachwuchs attraktiver werden will. Denn wer eine Ausbildung im Steinmetzhandwerk macht und in einem Betrieb arbeitet, der fair nach Tarif bezahlt, bekommt jetzt mehr Geld: Im ersten Ausbildungsjahr gibt es 890 Euro pro Monat. 990 Euro sind es im zweiten und 1.140 Euro im dritten Lehrjahr. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit. Die Erhöhung der VergĂĽtung gelte mit Beginn des neuen…

Weiter lesen